New PDF release: Allgemeine Geschäftsbedingungen in Peer-to-Peer-Märkten

By Christian Funk

ISBN-10: 3866445040

ISBN-13: 9783866445048

Die Arbeit behandelt elektronische Marktpl?tze, die ohne eine zentrale Instanz auskommen und allein durch die Marktteilnehmer entstehen. Sie bietet technische Ans?tze und deren rechtliche Beurteilung, um den Zugangsnachweis f?r Erkl?rungen f?hren zu k?nnen und behandelt wie Rechner zur Rechtsfolgenermittlung eingesetzt werden k?nnen, um den Nutzer f?r den Vertragsentwurf und -abschluss einzelfallbezogenes rechtliches Expertenwissen zur Verf?gung stellen zu k?nnen.

Show description

Read or Download Allgemeine Geschäftsbedingungen in Peer-to-Peer-Märkten PDF

Best german books

Read e-book online Die Enkelgeneration im ambulanten Pflegesetting bei Demenz PDF

Die familiale Versorgung eines demenziell erkrankten Menschen ist eine Aufgabe mit hohem Anforderungspotenzial. Bislang wurden Forschungs- und Interventionsschwerpunkte hierzu auf die hauptverantwortlichen Familienmitglieder der älteren und mittleren iteration gelegt. H. Elisabeth Philipp-Metzen richtet das Augenmerk daher auf die dritte, die Enkelgeneration.

Extra info for Allgemeine Geschäftsbedingungen in Peer-to-Peer-Märkten

Sample text

Einführung in die Technik und resultierende rechtliche Fragestellungen Systemen auch Hinweise auf den Speicherort, anders bei unstrukturierten Identifikatoren, siehe oben. Es existieren verschiedene aber ähnliche Hash-Tabellen, die sich zum Beispiel hinsichtlich der verwendeten Suchstrategien unterscheiden. 50 Strukturierte, das heißt skalierbare, Peer-to-Peer-Netze sind aktuelle Untersuchungsgegenstände der Informatik. 3. Vor- und Nachteile Einige Vorzüge der Technologie wurden bereits bei der Vorstellung der Anwendungen genannt.

Es ist sauber zu trennen zwischen Rechtsnatur und Geltungsgrund. Allgemeine Geschäftsbedingungen gerieren sich für den Vertragspartner wie Normen. Für jeden, der einen Vertragsschluss ablehnt, gelten sie aber nicht, deshalb musste der Gesetzgeber kein „Normsetzungsverfahren“ regeln und durfte die Gel94 95 96 97 98 99 100 28 Rn. 4; Münchener Kommentar/Basedow § 305 Rn. 5; Erman/Roloff § 305 Rn. 7. Pflug, Kontrakt und Status, S. ; Kramer AcP 1988, 423, 426 („Normcharakter“). Diese Konsequenz zieht nur Pflug, Kontrakt und Status, S.

Es wird vorgeschlagen, beide Vertragspartner als Verwender und Kunde zu betrachten. 117 Dies führt zu Problemen, da der Zweck vieler Vorschriften der §§ 305 ff. BGB ist, einen Vertragspartner vor dem anderen zu schützen. Es sollen dann nur die Vorschriften angewandt werden, die einen Gegensatz von Verwender und Kunden nicht beinhalten. 118 Zu 111 112 113 114 115 116 117 118 BGH NJW 1999, 1864 = BGHZ 141, 124, 126. Ulmer/Brandner/Hensen/Ulmer § 305 BGB Rn. 17; Staudinger/Schlosser (2006) § 305 BGB Rn.

Download PDF sample

Allgemeine Geschäftsbedingungen in Peer-to-Peer-Märkten by Christian Funk


by James
4.2

Rated 4.98 of 5 – based on 27 votes

Published by admin