Download PDF by Uwe Hellmann: Der arztliche Abrechnungsbetrug

By Uwe Hellmann

ISBN-10: 3540256911

ISBN-13: 9783540256915

ISBN-10: 3540334831

ISBN-13: 9783540334835

Der ?rztliche Abrechnungsbetrug besch?ftigt den Medizin- und Strafrechtler gleicherma?en und regelm??ig, ohne dass es bisher zu diesem Problemfeld ein zusammenfassendes Praktikerhandbuch gab. Das Werk bietet dem Praktiker die M?glichkeit, sich schnell und gezielt ?ber die relevanten Rechtsgebiete und die ma?geblichen materiell- und prozessrechtlichen Probleme zu informieren. Dazu werden zun?chst die relevanten gesetzlichen Bestimmungen und Gegebenheiten im GKV-Bereich und in der Privatliquidation dargestellt. Dadurch wird ein schneller ?berblick ?ber die neben dem Strafrecht ma?geblichen Rechtsgebiete er?ffnet. Anschlie?end sind die regelm??igen Begehungsweisen anhand von Beispielen dargestellt und sodann problembezogen behandelt. Das Buch schlie?t mit der Darstellung und Behandlung der strafprozessualen Besonderheiten.

Show description

Read or Download Der arztliche Abrechnungsbetrug PDF

Similar german books

Die Enkelgeneration im ambulanten Pflegesetting bei Demenz - download pdf or read online

Die familiale Versorgung eines demenziell erkrankten Menschen ist eine Aufgabe mit hohem Anforderungspotenzial. Bislang wurden Forschungs- und Interventionsschwerpunkte hierzu auf die hauptverantwortlichen Familienmitglieder der älteren und mittleren iteration gelegt. H. Elisabeth Philipp-Metzen richtet das Augenmerk daher auf die dritte, die Enkelgeneration.

Additional info for Der arztliche Abrechnungsbetrug

Sample text

Verdünnerschein“ entsteht. Dort kann auch der Ansatz für den vorsätzlich falsch abrechnenden Arzt liegen, durch verschiedene Methoden einen zusätzlichen Behandlungsfall zu schaffen, bei dem er keine oder nur sehr wenige Leistungen erbringt. Eine Mischform ist die plafondierte Einzelleistungsvergütung. Dabei werden alle Einzelleistungen vergütet. Gleichzeitig wird ein Höchstbetrag (Plafond) vereinbart, den die nach Einzelleistungen berechnete Gesamtvergütung nicht übersteigen darf. Dieser Plafond wird üblicherweise nicht vorher als Festbetrag bestimmt, sondern anhand einer im Gesamtvertrag vereinbarten Kopf- oder Fallpauschale konkret für das Quartal errechnet.

XI. )“. Die KV setzt die Ansprüche dann mittels Aufrechnung gegenüber Honorarforderungen des Arztes um, § 52 Abs. 2 BMV-Ä, nur wenn solche Honorarforderungen nicht mehr bestehen, tritt die KV die Ansprüche an die Kasse ab. Auch dort ist die Subsidiarität stringent eingehalten. Dieses Verfahren entspricht dem umgekehrten Lauf der Abrechnung bzw. dem umgekehrten Zahlungsfluss und damit gleichzeitig dem Gedanken des „actus contrarius“ des Verwaltungsrechts. Des Weiteren spricht ein praktischer Grund für die Subsidiarität, nämlich dass die KV auch das Erfahrungswissen haben muss, das sich aus diesen Fällen erschließen und für die künftigen Prüfungen umsetzen lässt.

Zusätzlich kann die Kasse die überzahlte Gesamtvergütung von der KV nach § 53 BMV-Ä zurückfordern. Die Abwicklung der Schadensersatzansprüche und das Vorgehen gegen den Arzt obliegt Kasse und KV primär gemeinsam. Praxishinweis: In der Praxis wenden sich die Kassen nach festgestellten Unregelmäßigkeiten der Ärzte oft an diese allein und ohne Einbeziehung der KV, um – zum Teil auch mit erheblichem Druck – Schuldanerkenntnisse und Vergleiche zu erreichen. Für ein alleiniges Vorgehen der Kasse gegen den Arzt ist aber zunächst kein Raum.

Download PDF sample

Der arztliche Abrechnungsbetrug by Uwe Hellmann


by Brian
4.2

Rated 4.93 of 5 – based on 16 votes

Published by admin