Download PDF by Felix Hanschmann (auth.): Der Begriff der Homogenität in der Verfassungslehre und

By Felix Hanschmann (auth.)

ISBN-10: 354079137X

ISBN-13: 9783540791379

ISBN-10: 3540791388

ISBN-13: 9783540791386

Die Arbeit untersucht den Begriff der Homogenität, seine Bedeutungsweisen und die mit ihm verknüpften Assoziationen in der deutschen Verfassungslehre und Europarechtswissenschaft. Dargestellt werden die Herausforderungen, denen sich substantiell verstandene Homogenitätsvorstellungen, die die Notwendigkeit einer religiös, kulturell, sprachlich oder geschichtlich begründeten sozialstrukturellen Homogenität behaupten, ausgesetzt sehen. Ferner werden die mit dem Begriff der Homogenität verknüpften Wirkungen analysiert. Untersucht wird schließlich der Begriff der Homogenität, wie er unter Bezugnahme auf das europäische Primärrecht, insbesondere artwork. 6 Abs. 1 und artwork. forty nine ecu, thematisiert wird.

Show description

Read or Download Der Begriff der Homogenität in der Verfassungslehre und Europarechtswissenschaft: Zur These von der Notwendigkeit homogener Kollektive unter besonderer Berücksichtigung der Homogenitätskriterien „Geschichte“ und „Sprache“ PDF

Best german_1 books

Download PDF by Peter Veit, Agatha Christie, Der Hörverlag: Mord nach Mass

Als Michael Rogers auf das Anwesen "Gipsy's Acre" stößt, fühlt er sichsofort von dem Ort angezogen. Er erfährt von Einheimischen, dass ein Fluch auf dem Anwesen liegt. Er würde es aber dennoch gerne kaufen, leider hat er nicht die finanziellen Möglichkeiten. Bei einer Auktion auf dem Anwesen lernt er die reiche Waise Ellie Guteman kennen, sie verlieben sich und heiraten kurz darauf.

Additional info for Der Begriff der Homogenität in der Verfassungslehre und Europarechtswissenschaft: Zur These von der Notwendigkeit homogener Kollektive unter besonderer Berücksichtigung der Homogenitätskriterien „Geschichte“ und „Sprache“

Example text

M. , 1991, 19, 35, die Erweiterung der Kompetenzen und den dadurch hervorgerufenen Legitimationsbedarf in der Formel fest: „Kompetenzerhöhung führt zur Ressourcenerhöhung und diese zur Legitimitätserhöhung. “ Hierzu auch Ch. Kirchner/J. -J. -C. Piris, Hat die Europäische Union eine Verfassung? ; F. ; U. 32 1. “98 Für die rechtswissenschaftliche Literatur ist es indes nicht allein die permanente Verschiebung von Entscheidungskompetenzen auf die europäische Ebene, die die Frage nach der Legitimität evoziert.

Vollkommen zu Recht zählt E. “ 69 J. Gebhardt/R. , in: dies. ), Demokratie, Verfassung und Nation (Fn. 45), 7, 28. U. K. , ruft angesichts der hier dargestellten soziologischen Analysen dazu auf, „konstitutionelle Formen [zu] entwickeln, die die gesellschaftliche und politische Koexistenz bei zunehmender moralischer und ethischer Partikularisierung erlauben“. 70 H. Hofmann/H. ), Parlamentsrecht und Parlamentspraxis, 1989, 165, 172. 22 1. Kapitel bewegungen für die Aufnahmeländer mitberücksichtigt.

131 Aus diesem Grunde müssen die Argumente, die die Bedeutung der auf der gemeinsamen Anerkennung von Verfassungsnormen stattfindenden politischen Praxis hervorheben, an Positionen, die den so konzipierten Begriff der Homogenität in eine enge Verbindung mit der Frage nach Möglichkeiten und Bedingungen der Verwirklichung von Demokratie bringen, abprallen.

Download PDF sample

Der Begriff der Homogenität in der Verfassungslehre und Europarechtswissenschaft: Zur These von der Notwendigkeit homogener Kollektive unter besonderer Berücksichtigung der Homogenitätskriterien „Geschichte“ und „Sprache“ by Felix Hanschmann (auth.)


by Jason
4.5

Rated 4.27 of 5 – based on 18 votes

Published by admin