Der Krieg. Geschichte und Gegenwart - download pdf or read online

By Andreas Herberg-Rothe

ISBN-10: 3593372363

ISBN-13: 9783593372365

Der Krieg hat sich mit dem Golfkrieg 1991, den afrikanischen B?rgerkriegen und den Terroranschl?gen der j?ngsten Zeit grundlegend gewandelt. Andreas Herberg-Rothe schildert, wie sich der Krieg aber bereits im Laufe der Jahrhunderte immer wieder ver?ndert hat und l?sst ein umfassendes Bild des Krieges entstehen: von den Waffentr?gern bis zu den Kriegsursachen, vom Aspekt des T?tens im Krieg bis zur Unterscheidung zwischen Staaten- und B?rgerkrieg. Immer wieder nimmt er dabei Bezug auf die neuen Kriege, die uns im 21. Jahrhundert drohen.

Show description

Read Online or Download Der Krieg. Geschichte und Gegenwart PDF

Best german_1 books

Download e-book for iPad: Mord nach Mass by Peter Veit, Agatha Christie, Der Hörverlag

Als Michael Rogers auf das Anwesen "Gipsy's Acre" stößt, fühlt er sichsofort von dem Ort angezogen. Er erfährt von Einheimischen, dass ein Fluch auf dem Anwesen liegt. Er würde es aber dennoch gerne kaufen, leider hat er nicht die finanziellen Möglichkeiten. Bei einer Auktion auf dem Anwesen lernt er die reiche Waise Ellie Guteman kennen, sie verlieben sich und heiraten kurz darauf.

Extra resources for Der Krieg. Geschichte und Gegenwart

Example text

Im revolutionären Zusammenbruch des bürokratischen Sozialismus in der UdSSR und ihren Satellitenstaaten kündigt sich für Habermas ein fundamentales Ausgreifen des Projekts der Moderne an – der »Geist des Okzidents« habe den Osten eingeholt, nicht nur mit der technischen Zivilisation, sondern auch mit seiner demokratischen Tradition (Habermas 1994, 221 und 241). Entscheidend für die Zukunft der Moderne wird sein, ob es ihr gelingt, Krieg und Gewalt in ihrer doppelten Gestalt wahrzunehmen: auf der einen Seite Gewalt in ihrer nicht-modernen Form, die es in traditionalen Gesellschaften in vielfältigen Varianten gibt; auf der anderen Seite die an den Modernebegriff gebundenen Hoffnungen und Normen, die es erst möglich machen, das eigene historische Gewaltpotential der Moderne zu erkennen und zu überwinden.

Carl Schmitt machte diese Unterscheidung von Freund und Feind später zur Grundlage seiner Bestimmung des Politischen (Schmitt 1932). 4. Von zentraler Bedeutung ist zudem die Grenzziehung zwischen Kombattanten und Nicht-Kombattanten, zwischen den Kämpfenden und denen, die im Kampf und von ihm nicht nur verschont werden sollten, sondern an diesem auch nicht teilnehmen durften, wollten sie nicht als Verbrecher behandelt werden. Äußeres Kennzeichen des Kombattanten wurden seit dem 17. Jahrhundert die Uniform sowie das offene Tragen von Waffen, die ihn als Angehörigen der Streitkräfte ausweisen, der im Kriegsfall angegriffen und getötet werden darf.

Nicht ohne Grund zogen die Soldaten des Deutschen Reichs ohne den Glauben an die gerechte Sache ihres Landes in den Zweiten Weltkrieg. Die Kombination aus rigider Moderne und vorzivilisierter Amoralität fand ihre schauerliche Verwirklichung bei den Mitgliedern der SS (Hüppauf 1993). Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelten sich grundlegend andere Streitkräfte und andere Vorstellungen des »Soldaten«, er wurde zum (demokratischen) Staatsbürger in Uniform. Nach Wilfried von Bredow lassen sich die Geschichte der 1956 entstandenen Bundeswehr und ihre gesellschaftspolitische Einbindung nur angemessen verstehen, wenn man sie beide als Konsequenz eines Bruchs mit der alles Militärische betonenden deutschen Geschichte vor 1945 auffasst.

Download PDF sample

Der Krieg. Geschichte und Gegenwart by Andreas Herberg-Rothe


by Steven
4.3

Rated 4.59 of 5 – based on 22 votes

Published by admin