Download PDF by Mönnig E.: Der Macrocephalen-Oolith von Hildesheim

By Mönnig E.

ISBN-10: 3487100606

ISBN-13: 9783487100609

Show description

Read Online or Download Der Macrocephalen-Oolith von Hildesheim PDF

Similar german books

Die Enkelgeneration im ambulanten Pflegesetting bei Demenz - download pdf or read online

Die familiale Versorgung eines demenziell erkrankten Menschen ist eine Aufgabe mit hohem Anforderungspotenzial. Bislang wurden Forschungs- und Interventionsschwerpunkte hierzu auf die hauptverantwortlichen Familienmitglieder der älteren und mittleren iteration gelegt. H. Elisabeth Philipp-Metzen richtet das Augenmerk daher auf die dritte, die Enkelgeneration.

Extra resources for Der Macrocephalen-Oolith von Hildesheim

Sample text

Macrocephalus einheitlich der Untergattung Macrocephalites zuzuordnen. Der entsprechende mikrokonche Zweig ist dann Dolikephalites. Etwas problematischer ist die Nomenklatur der kugeligen Makrokonche. " vor dem Gattungsnamen zum Ausdruck bringen. Die Typusart (*/. kheraensis) [M] kommt in Indien vor und eigentlich müßte man die verwandschaftlichen und stratigraphischen Verhältnisse genau prüfen, um diesen Namen auf die europäischen Arten zu übertragen. Schließlich kann man durch den Gebrauch verschiedener Untergattungen auch den ohne Zweifel vorhandenen Bioprovinzialismus anzeigen.

9, Fig. 6. 1971 H. (m. — MANGOLD, S. 64, Fig. 41, Taf. 4, Fig. 1. v 1988 Homoeoplanulites (Homoeoplanulites) homoeomorphus (S. — DIETL & CALLOMON , S. 5. v ? — CALLOMON , DIETL & NffiDERHÖFER, S. 5. v v 1989 1994 H. — MÖNNIG, S. 65. Homoeoplanulites (Homoeoplanulites) homoeomorphus (S. — DIETL, S. 11, Taf. 10, Fig. 3. Nr. NLMH-44129 NLMH-44120 NLMH-44134 IGG-977/62 Nw [mm] Wb/Wh Nw/Dm N 0,67 0,73 0,81 0,463 0,488 0,492 43 33 0,84 0,77 0,75 0,460 0,464 0,440 42 46 44 38 34 25 0,70 0,79 0,84 0,452 0,459 0,463 48 47 48 25,5 0,70 0,85 0,471 0,450 0,455 43 42 40 19 26 0,86 0,400 *40 12,5 12 19,5 0,96 0,453 >180 16 16 24 1,00 0,421 21/2 315 180 ph 21 16 19 15 20/2 21/2 11,5 0,90 0,94 1,00 0,429 0,431 11,5 27 22 - 51 37 180 ph 15,5 10,5 20 -180 -360 g 5,5 24 18 13 9 0,90 0,90 1,06 1,27 0,471 0,486 0,473 0,450 31/2 27,5 14 9,5 8,5 7 24/2 65 48 180 ph 21 17 13 30,5 0,81 0,96 0,469 0,417 35 35 _ 13,5 44 41,5 30,5 58 40,5 36 20 _ 51 Beschreibung Homoeoplanulites homoeomorphus BUCKMAN hat ein flaches, scheibenförmiges Gehäuse mit dichter und feiner Berippung.

Querschnitte am Ende des Ph und Säulendiagramm der Windungsbreite, gemesssen am Ende des Phragmokons. -32- Abb. 9. Macrocephalites verus BUCKMANN, a) Windungsquerschnitt einer Jugendform (NLMH44156); b) Wd-Querscnitt eines adulten Exemplars (RMH-1028); c) Lobenlinie, am Ende des Ph. (RMH-1028). Alle Zeichnungen in nat. Größe. -33- Macrocephalites (Dolikephalites) hoyeri n. sp. [m] Taf. 3, Fig. l, Taf. 4, Fig. 1-3, Taf. 5, Fig. 1-2 Holotypus: Original zu Taf. 4, Fig. ; Slg. IGG, Nr. 977/3. Locus typicus: Alte Tongrube der ehemaligen Ziegelei Temme in Hildesheim, Niedersachsen.

Download PDF sample

Der Macrocephalen-Oolith von Hildesheim by Mönnig E.


by George
4.3

Rated 4.57 of 5 – based on 5 votes

Published by admin